Sonntag, 14. Januar 2018

[Rezension] Winterzauber in Paris von Mandy Baggot

Warmherzig, winterlich, wundervoll.
Ava und ihre beste Freundin landen genau zur richtigen Zeit in Paris: Der erste Schnee fällt, der Eiffelturm erstrahlt in goldenem Licht, und der Duft von Zimt liegt in der Luft. Die beiden Freundinnen sind nicht ohne Grund in der Stadt der Liebe. Ava braucht nach einer hässlichen Trennung Ablenkung. Und was ist da besser als Pariser Weihnachtsmärkte, Spaziergänge an der Seine und warmes Pain au Chocolat? Gerade als Ava glaubt, dass sie gar keine Männer im Leben braucht, begegnet sie dem geheimnisvollen Fotografen Julien. Sein französischer Akzent, seine haselnussbraunen Augen – und um Ava ist es geschehen. Q (Werbung)

Mandy Baggot, Goldmann Verlag
480 Seiten, 71 Kapitel, Taschenbuch
10,00€, ISBN: 978-3-442-48706-6


Mandy Baggot

ist preisgekrönte Autorin romantischer Frauenunterhaltung. Sie hat eine Schwäche für Kartoffelpüree und Weißwein, für Countrymusic, Reisen und Handtaschen – und natürlich für Weihnachten. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann, ihren beiden Töchtern und den Katzen Springsteen und Kravitz in der Nähe von Salisbury. Q (Werbung)


Meine Meinung

  
Dieses Buch hatte ich mir noch für den Dezember, sogar noch für vor Weihnachten vorgenommen, wie ihr euch jedoch denken könnt, hat mich der ganze Stress nicht allzu viel zum Lesen kommen lassen. Doch selbst jetzt, Anfang Januar, konnte mich dieses Buch noch wundervoll begeistern und unterhalten. Die Autorin schafft eine ganz besondere Atmosphäre in einer der schönsten Städte der Welt - vor allem zu Weihnachten. Man könnte sogar meinen, sie hat mich jetzt im Januar zum ersten Mal im vergangenen Jahr in Weihnachtsstimmung versetzt.


"Wir könnten morgen losgehen! Ich könnte mich nackt auf die Stufen der Sacré-Coeur legen. Mit einem Kätzchen im Arm."
"Mach das, und du endest im Knast", antwortete Julien.
- Didier und Julien, S.31


Ava ist eine unheimlich starke und selbstbestimmte Protagonistin, was mir sehr gut gefallen hat. Sie gibt nichts auf die Meinung anderer, zumindest nichts auf die derer, die sie nur kritisieren wie ihre Mutter. Selbstverständlich geht diese Kritik nie spurlos an ihr vorbei, doch sie wächst darüber hinaus und folgt ihrem eigenen Herzen, statt sich dem Willen anderer zu beugen. Und ihr Herz sagt ihr, sie soll, nachdem sie ihren Freund mit einer anderen erwischt hat, alles in den Wind schießen und ihre beste Freundin nach Paris begleiten.
Julien lebt bereits in Paris und war mir ebenfalls sehr schnell sympathisch. Er hat vor etwa einem Jahr seine Schwester verloren, was man durch seine Gedanken noch allzu gut nachempfinden kann. Durch seine Augen, die eines Fotografen, nimmt man Paris als Leser ganz besonders wahr.


7. Den Eiffelturm besteigen und einen fremden Mann küssen
- S.277


Die Geschichte wird abwechselnd aus den Perspektiven unserer Protagonisten erzählt, beinhaltet jedoch noch weitere tolle Charaktere wie Debs, Avas beste Freundin, oder Didier, Juliens Kumpel, und auch so einige Handlungszüge, nicht nur einen. Wir erleben Ava und Debs auf der Jagd nach einem Hinweis dafür, dass Debs Stiefvater ihre Mutter tatsächlich betrügt, jedoch auch auf der Suche nach besonderen Locations, die Debs in ihrem Artikel über Singles in Paris aufgreifen kann. Doch irgendwie sind sie auch auf der Suche nach sich selbst. Und, auch wenn Ava es nicht zugeben würde, auf der Suche nach etwas, das sie weiterhin an die wahre Liebe glauben lässt.


Fazit:

Ein wundervoller, romantischer und weihnachtlicher Roman, der nicht nur starke Charaktere, sondern auch die Stadt der Liebe präsentiert. Mandy Baggot hat es geschafft, mich nur so durch die Seiten fliegen und hin und wieder sogar ein Tränchen verdrücken zu lassen. Gelächelt habe ich ebenfalls sehr viel.


Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den Goldmann Verlag!

Liebe Grüße, eure Sophia

1 Kommentar:

  1. Hallo Sophia,
    schön, dass dir das Buch gut gefallen hat. Ich habe es zu Weihnachten 🎄bekommen und möchte es auch schnell lesen. Allein das Cover ist schon himmlisch.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Kommentar!

Wichtiger Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpfte Profile auf Google) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->